Sonntag, 16. Dezember 2012

Gorbatschow: Amerika wird wie die Sowjetunion zusammenbrechen

Istanbul (IRIB)- Der letzte Staatschef der ehemaligen Sowjetunion, Michail Gorbatschow, sagte am Donnerstag bei einer Konferenz über die Zukunft des Nahen Ostens und des Schwarzen Meeres in Istanbul, dass der Zusammenbruch der Preis der Sowjetunion für ihre Fehler war.

Sollte Washington seine Fehler fortsetzen, wird die Regierung ein ähnliches Schicksal erleiden. Die Sowjetunion, einst das erste und größte kommunistische Land, wurde am 26. Dez. 1991 offiziell in 15 unabhängige Republiken aufgeteilt. Damit fand der Kalte Krieg ein Ende.

Gorbatschow sagte: "Die bolschwistischen Staaten haben ihrerzeit die islamischen Werte stark zu schwächen versucht. Im Kalten Krieg instrumentalisierten die Großmächte die Religion als eine Waffe."

Die Besatzung Afghanistans nannte Gorbatschow einen unverzeihlichen Fehler und sagte, dass die USA gerade den gleichen Fehler begehen. Amerika und seine Verbündeten marschierten 2001 im Rahmen eines so genannten Einsatzes gegen den Terrorismus in Afghanistan ein. Dieser Einmarsch führte zwar dazu, dass die Taliban nicht weiter an der Macht waren, aber 11 Jahre nach der Besatzung Afghanistans konnten die ausländischen Staaten dieses Land nicht befrieden und den Afghanen keine Sicherheit geben.

Bereits vor einigen Tagen warnte Gorbatschow vor einem erneuten Wettrüsten. „Vor unseren Augen beginnt ein neues Wettrüsten“, sagte der 81-jährige Friedensnobelpreisträger in einem Interview mit 'The Moscow Times'. Die Gefahr einer Militarisierung des Weltalls sei wieder aktuell. Das Versprechen, keine militärische Überlegenheit anzustreben, das die USA und die Sowjetunion bei ihrem Gipfel 1985 in Genf gegeben hatten, sei in Vergessenheit geraten, zitiert die Zeitung „Vzglyad“ (Vz.ru) aus dem Interview mit Gorbatschow.

Foto: IRIB

Flattr this

0 Kommentare:

Kommentar posten